Zurück in die Villen des Wahnsinns

Das erste Mal mit „Villen des Wahnsinns“ in Berührung kam ich zu Halloween 2012. Ich hatte mir das Spiel gekauft und wir wollten das zusammen in einer kleineren Runde spielen. Leider hatte ich mir vorher die Regeln nicht angeschaut und war nicht wirklich vorbereitet; wir alle waren der Meinung, dass man das Spiel trotzdem on-the-fly lernen könnte. Das funktionierte aber…

Read More

Meine Videospiele 2017

In guter alter Tradition will ich hier in Kurzform meine Videospiele des Jahres nennen. Analoge Spiele nahmen ebenfalls einen großen Teil meiner Freizeit ein – um die soll es jedoch zunächst hier nicht gehen. Leicht angepasst zum verganenen Jahr präsentiere ich heute meinen Pile of Shame zu Spielen, die ich noch spielen muss und anschließend meine großen Top 10. Jede…

Read More

Neuigkeiten vom Secret Santa

Vor etwa anderhalb Monaten habe ich an dieser Stelle über Reddit Secret Santa berichtet. Das Ganze ist mittlerweile gelaufen und ich bin euch noch eine paar Worte zum Geschehenen schuldig :). Interessant war, dass sowohl der von mir zu Beschenkende als auch mein Secret Santa aus Litauen kamen (sie waren nicht dieselbe Person). Ich für meinen Teil entschloss mich, ein…

Read More

Auf nach Gloomhaven

Die letzte Descent-Kampagne unserer Spielgruppe ist schon seit ein paar Monaten beendet (es war „Schatten von Nerekhall“, für uns die mittlerweile dritte Kampagne nach „Die Reise ins Dunkel“ und „Labyrinth des Verderbens“). Aus terminlichen Gründen setzten wir danach einige Zeit aus und konzentrierten uns auf unsere parallel laufende Cthulhu-Kampagne (Pen and Paper). Zwischendurch wurde mal Star Wars Imperial Assault ins Auge…

Read More

Wichteln international

Ich weiß nicht, wie es bei euch zuhause an Weihnachten ist, aber bei uns wird schon seit einigen Jahren gewichtelt. Das heißt, alle Namen werden in einen Lostopf geworfen und anschließend zieht jeder für sich seine zu beschenkende Person. Das funktioniert wunderbar in diesem kleinen Rahmen. Dass das aber auch in wirklich, wirklich groß funktionieren kann zeigt – wenn man…

Read More

Dutchen im Dunkeln

Mein Kumpel Chris und ich hatten schon länger vor, seinen Dutch Oven einmal auszuprobieren. Dass wir beide über keinen Garten verfügen und ich auch nur über einen Gemeinschaftsbalkon, machte die Sache mit der Kohlen- und Feuerstelle nicht gerade einfach. Aber am vergangenen Freitag fassten wir uns dann doch ein Herz und stellten den Dutch bei mir auf dem Balkon auf…

Read More

Wieder kochen! Diesmal kongolesisch

Nach meiner Thai-Kochkurs-Teilnahme am Anfang des Monats, habe ich nun den Monat mit einem weiteren Kochkurs abgeschlossen. Und dieser war und ist ein echter Geheimtipp. Stattgefunden hat er im Kalenda Music Cafe hier in Duisburg-Ruhrort. Dabei handelt es sich um eine afrikanische Bar mit angeschlossener Küche. Leider gibt es keine Internetseite oder Facebook-Präsenz, die ich hier verlinken könnte. „Kalenda“, dass…

Read More

Scharfe Sache – Thailändischer Kochkurs

Ich war gestern bei einem thailändischen Kochkurs; mein erster Kochkurs überhaupt. Und ich muss sagen, dass es mir sehr viel Spaß gemacht hat. Stattgefunden hat das Ganze im Samui Duisburg – einem ohnehin sehr empfohlenen thailändischen Restaurant hier in der Stadt. Von 11 bis 16 Uhr haben wir Gemüseschnitzereien angefertigt und eine eigene rote Currypaste hergestellt, die als Basis für…

Read More

Die Leiden des Spielleiters

Ich bereite momentan den nächsten Abend unserer Cthulhu Pen and Paper Runde vor. Nach einem von mir erdachten Szenario im Duisburg der 20er Jahre (welches ich momentan für eine Veröffentlichung aufbereite; mehr Infos gerne auf Nachfrage) und einem Füllabenteuer, wagen wir uns nun an eine der offiziellen Kampagnen. Entschieden haben wir uns für Tatters of the King bzw. Königsdämmerung. Obwohl…

Read More

Alle Jahre wieder: Amphi-Festival

Seit nun schon vielen Jahren ist der Besuch des Amphi Festivals in Köln mit Freunden fester Bestandteil meines Sommerurlaubs. Der Kölner Tanzbrunnen, die schwarze Szene und die auftretenden Musiker versprühen eine ganz besondere Atmosphäre für meine Begleiter und mich. Auch dieses Jahr wusste das Festival, trotz des in meinen Augen auf dem Papier schwächeren Lineups, vollends zu überzeugen. Auch wenn…

Read More